Dr. Stefan Kirsch ist neuer Professor für Organische Chemie

17.10.2011

Dr. Stefan Kirsch ist neuer Professor für Organische Chemie

Dr. Stefan F. Kirsch (35), Privatdozent an der Technischen Universität München, ist als Professor für Organische Chemie an die Bergische Universität berufen worden. Prof. Kirsch tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Josef Altenbach an, der ab 1991 in Wuppertal lehrte und forschte.

Stefan Kirsch studierte Chemie an der Philipps-Universität Marburg. Nach seinem Diplom war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München tätig, wo er 2003 auch promovierte. 2004 forschte er an der University of California in den USA und ging 2005 als Juniorprofessor an die TU München. Neben anderen Auszeichnungen erhielt Prof. Kirsch 2009 das renommierte Dozenten-Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie.

Zu Beginn des Wintersemesters wechselte der gebürtige Berliner mit seiner Arbeitsgruppe von der TU München an die Bergische Universität. Dort leitet er eine Arbeitsgruppe, die ressourcenschonende und hochgradig effiziente Verfahren für die Synthese organischer Moleküle und Wirkstoffe entwickelt. Prof. Kirsch: „Wir werden in Wuppertal Forschungsprojekte realisieren, die das Ziel haben, klassische Konzepte der organischen Synthese konsequent zu modernisieren.“

Schwerpunkt des Forschungsinteresses ist die Entwicklung und Anwendung neuer Katalyse- und Synthesemethoden. „Inspiriert durch die Natur, aber doch ein wenig anders, so möchten wir organische Moleküle herstellen, die als Pharmazeutika, im Pflanzenschutz, in der chemischen Industrie oder in den Materialwissenschaften von größter Bedeutung für den Menschen sind. Damit können wir Grundlagen für eine ressourcenschonende Chemie der Zukunft legen“, so Prof. Kirsch.

Kontakt:
Prof. Dr. Stefan F. Kirsch
Telefon 0202/439-2578
E-Mail sfkirsch@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/1017_kirsch.html