Studentin der Bergischen Uni bei Korfball-WM in China

27.10.2011

Studentin der Bergischen Uni bei Korfball-WM in China

Ines Wahle, Studentin der Bergischen Uni und Korfball-Nationalspielerin. Ines Wahle, Studentin der Bergischen Uni und Korfball-Nationalspielerin.Klick auf das Foto: Größere Version (1500 x 2257 pix; 1,97 MB)

(Aktualisiert 02.11.2011) Ines Wahle (21), Studentin der Geschichte und Germanistik an der Bergischen Universität, nimmt mit der Deutschen Korfball-Nationalmannschaft an der Korfball-Weltmeisterschaft in Shaoxing/China teil. Das Auftaktspiel gegen Indien gewann das deutsche Team mit 25:19. Am Freitag, 4. November, spielt Deutschland um Platz 9

Korfball ist ein um die Jahrhundertwende in Holland entwickeltes Ballspiel („Korf“ ist niederländisch und bedeutet Korb). Die Spielidee: Frauen und Männer spielen gemeinsam in einer Mannschaft. Einen Punkt erzielt, wer den Ball von oben durch den Korb wirft.

Ines Wahle spielt seit ihrem neunten Lebensjahr Korfball. „Die WM in China ist eine tolle Erfahrung, weil es das erste Turnier für mich ist, das so groß und so weit weg ist. Es ist eine schöne Belohnung für die Zeit und die Leidenschaft, die ich über die Jahre in den Korfball investiert habe“, so die Spielerin der SG Pegasus Rommerscheid aus Bergisch Gladbach.

Bis zum 5. November nehmen neben Deutschland 15 weitere Nationen an der 9. Korfball-Weltmeisterschaft teil: die Niederlande, Gastgeber China, Portugal, Indien, Belgien, Russland, Südafrika, Hongkong, Taiwan, England, Australien, Polen, Tschechien, Wales und Katalonien.

www.korfball.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/1027_korfball.html