Historiker Dr. Peter Geiss auf internationaler Tagung in Zagreb

29.11.2011

Historiker Dr. Peter Geiss auf internationaler Tagung in Zagreb

Dr. Peter Geiss, Professurvertreter für Geschichte und ihre Didaktik an der Bergischen Universität, hat auf Einladung des Deutschen Botschafters Dr. Bernd Fischer an einem internationalen Historikersymposium in Zagreb teilgenommen.

Dort diskutierten hochrangige Vertreter der Geschichtswissenschaft, -didaktik und Diplomatie über eine mögliche Vorbildfunktion des deutsch-französischen Schulgeschichtsbuchs „Histoire/Geschichte“ für die Völkerverständigung im ehemaligen Jugoslawien. Historiker aus Kroatien, Serbien und Bosnien- Herzegowina erörterten mit ihren französischen und deutschen Kollegen Schwierigkeiten, Rahmenbedingungen und Chancen einer multiperspektivischen Öffnung des Geschichtsunterrichts in ihrer Region.

Dr. Peter Geiss ist Mit-Herausgeber des deutsch-französischen Schulbuchs „Histoire/Geschichte“, das auf eine Initiative des deutsch-französischen Jugendparlaments zurückgeht. Dieses hatte 2003 angeregt, ein Geschichtsbuch mit gleichem Inhalt für beide Länder zu erarbeiten. Die Regierungen in Deutschland und Frankreich griffen die Idee auf und beauftragten eine bilaterale Arbeitsgruppe mit dem Projekt. 2005 bis 2011 arbeitete ein deutsch-französisches Verlagstandem (Ernst Klett Verlag Stuttgart/Leipzig und Editions Nathan Paris) mit einem deutsch-französischen Autoren- und Herausgeber-Team an der Verwirklichung des Vorhabens. Jetzt liegt die Reihe in drei Teilbänden vollständig vor und beleuchtet exemplarisch Entwicklungslinien europäischer Geschichte von der athenischen Demokratie bis in die Gegenwart.

Veranstalter des Symposiums in Zagreb waren die Botschaften Deutschlands und Frankreichs sowie die Universität Zagreb.

Kontakt:
Dr. Peter Geiss
Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften
Telefon 0202/439-2425
E-Mail geschichtsdidaktik@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/1129_geiss.html