Forschungsverbund „The Reacting Atmosphere“ knüpft Kontakte in Indien

29.11.2011

Wuppertaler Luftchemiker organisieren Workshop in Indien

Forschungsverbund „The Reacting Atmosphere“ knüpft Kontakte in Indien

Der Wuppertaler Luftchemiker Prof. Dr. Peter Wiesen, stellvertretender Koordinator des Forschungsverbundes „The Reacting Atmosphere“, und seine indische Kollegin Prof. Dr. Nandini Kumar von der Teri Universität, Neu Delhi, haben in Indien einen Workshop zum Thema Auswirkungen chemischer Prozesse in der unteren Atmosphäre auf die Luftqualität und den Klimawandel in Mega-Cities organisiert. Der Workshop mit rund 40 Wissenschaftlern aus Indien und Deutschland wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und findet im Rahmen des Deutsch- Indischen Jahres 2011/2012 statt.

Nach Eröffnung des Workshops: Prof. Wiesen im Gespräch mit Cord Meier-Klodt, Ständiger Vertreter des deutschen Botschafters in Indien. Nach Eröffnung des Workshops: Prof. Wiesen im Gespräch mit Cord Meier-Klodt, Ständiger Vertreter des deutschen Botschafters in Indien.

Bis Freitag stehen im Mittelpunkt des Workshops neue Erkenntnisse zur sogenannten Radikalchemie in der Atmosphäre, die für den Abbau von Schadstoffen verantwortlich ist, sowie aktuelle Luftreinhaltemaßnahmen, die in den indischen Mega-Cities zu einer Verbesserung der Luftqualität führen sollen.

Prof. Peter Wiesen: „Wir planen gemeinsam mit den indischen Kollegen einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch, gemeinsame Forschungsprojekte unter Einbindung weiterer europäischer Länder sowie den Austausch von  Nachwuchswissenschaftlern.“

Der indische Sub-Kontinent mit seinen Megastädten ist eine der Regionen, die der Forschungsverbund „The Reacting Atmosphere“ in den kommenden Jahren genauer untersuchen möchte. In dieser Region führt der Eintrag von Luftschadstoffen durch Kopplung mit dem indischen Monsun zur einer weiträumigen Verbreitung der Schadstoffe und zu einer direkten Beeinflussung des Klimas.

Die Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer an der Teri Universität in Neu Delhi. Die Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer an der Teri Universität in Neu Delhi.

Partner des von der Bergischen Universität koordinierten Forschungsverbunds „The Reacting Atmosphere“ sind das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, das Forschungszentrum Jülich und das Rheinische Institut für Umweltforschung der Universität Köln.

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Wiesen,
Dekan des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften,
Telefon 0202/439-2515,
E-Mail wiesen@uni-wuppertal.de

www.atmos.physik.uni-wuppertal.de
www.germany-and-india.com
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/1129_wiesen.html