Erfolgreich Forschen in Europa

01.12.2011

Erfolgreich Forschen in Europa

Prof. Dr. Felizitas Sagebiel, Wuppertaler Soziologin, und Germanistin Prof. Dr. Monika Rathert haben auf Einladung des NRW-Wissenschaftsministeriums an der Veranstaltung „Erfolgreich Forschen in Europa – Wissenschaftlerinnen in das 7. Forschungsrahmenprogramm!" teilgenommen. Rund 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler waren dafür ins Schloss Eller nach Düsseldorf gekommen.

Prof. Sagebiel vertrat bei einer Podiumsdiskussion das Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung und diskutierte, unter anderem mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, die Frage, wie die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen am 7. Forschungsrahmenprogramm verbessert werden kann. Prof. Sagebiel hat zwei Projekte im 7. Forschungsrahmenprogramm erfolgreich abgeschlossen: MOTIVATION „Promoting positive images of SET in young people under gender perspective” und Tender „Meta-analysis of Gender and Science Research“.

Prof. Rathert stellte in einem Vortrag das Zentrum für interdisziplinäre Sprachforschung der Bergischen Universität vor ("Das Wuppertaler ZefiS – interdisziplinäre Rahmenbedingungen als Voraussetzung von Individualmaßnahmen") sowie ihr EU-Drittmittelprojekt LingLaw, in dem sie gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Dr. Doris Liebwald die Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie in Deutschland, Österreich und Polen untersucht.

www.zefis.uni-wuppertal.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/1201_frp.html