Schülerlabore der Bergischen Uni präsentieren sich auf Messe

31.03.2011

Chancen bieten – Chancen ergreifen

Schülerlabore der Bergischen Uni präsentieren sich auf Messe

Unter dem Motto „Chancen bieten – Chancen ergreifen!“ veranstaltete das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung am Montag das zdi-Forum 2011 in Duisburg. Von der Bergischen Universität Wuppertal präsentierten sich dort die beiden zdi-Schülerlabore „Bergische Science Labs Chemie“ und „Bergische Science Labs Biologie“. Wissenschaftsministerin Svenja Schulze besuchte die Ausstellungsstände.

Rund 90 Aussteller zeigten im Bildungszentrum der ThyssenKrupp Steel Europe AG ihre innovativen Konzepte zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW. Die Förderung des Nachwuchses in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ist zentrales Anliegen der NRW Gemeinschaftsoffensive zdi – Zukunft durch Innovation.

„Ich freue mich über das große Engagement der vielen zdi-Partner vor Ort, ohne deren persönlichen Einsatz der Erfolg der Gemeinschaftsoffensive zdi gar nicht möglich wäre“, so Wissenschaftsministerin Svenja Schulze beim Besuch der Stände der Bergischen zdi-Schülerlabore.

Die beiden Wuppertaler Schülerlabore zeigten unter anderem ihre Angebote für Biologie bzw. Chemie-Kurse der gymnasialen Oberstufe. Am Stand der „Bergischen Science Labs Biologie“ wurden neben großen Achatschnecken – den Hauptakteuren eines bilingualen Laborkurses – sich paarende Einzeller auf einem Großbildmonitor präsentiert. Die Einzeller spielen eine zentrale Rolle im Laborkurs „Kleine Einzeller ganz groß“. Am Stand der „Bergischen Science Labs Chemie“ konnten Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie sich mit einer Solarzelle möglichst effizient Licht in elektrischen Strom umwandeln lässt.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Präsentierten eine Achatschnecke, Hauptakteur eines bilingualen Laborkurses (v.l.n.r.): Annika Paul, Cora Berger und Judith Börsch. Präsentierten eine Achatschnecke, Hauptakteur eines bilingualen Laborkurses (v.l.n.r.): Annika Paul, Cora Berger und Judith Börsch.

Die Schülerlabore an der Bergischen Universität bieten interessante Experimentkurse, die in den Schulunterricht integriert werden können und Begeisterung für die Naturwissenschaften wecken sollen. Die Forscher der naturwissenschaftlichen Fächer haben zusammen mit Schulen aus der Region in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Angebot für Schüler und Lehrer aufgebaut.

www.schule.uni-wuppertal.de/home/schuelerlabore.html
www.zukunft-durch-innovation.de


Kontakt
:
Bergische Science Labs Biologie: Karsten Damerau, 0202-4392441, kdamerau@uni-wuppertal.de
Bergische Science Labs Biologie bilingual: Annika Paul, 0202-4392976, a.paul@uni-wuppertal.de
Bergische Science Labs Chemie: Dr. Simone Krees, 0202-4392763, krees@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2011/3103_zdi.html