Anmeldung ab sofort möglich!

23.01.2012

Neue Kurse im Bergischen Schul-Technikum

Anmeldung ab sofort möglich!

Schülerinnen und Schüler des Bergischen Städtedreiecks können sich ab heute wieder zu den kostenfreien Kursen des Bergischen Schul-Technikums (BeST) anmelden. Themen der rund 30 spannenden Kurse reichen von der Entwicklung einer iPhone-App bis zur modernen Brennstoffzelltechnik. Anmeldungen unter www.nrw-best.de.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BeST-Kurses 'Kann die Sonne mich tragen'. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BeST-Kurses 'Kann die Sonne mich tragen'.

„Das BeST dient als Brücke zwischen Schule, Hochschule und Industrie in der Bergischen Region. Es unterstützt Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufsorientierung", so Projektkoordinatorin Sarah-Lena Debus. Die Schüler lernen Technik nicht nur durch reine Vorträge kennen, sondern oft auch durch Experimente. Unternehmen wie Wiesemann & Theis und Vaillant ermöglichen Kursteilnehmern einen Einblick in ihr Unternehmen und bieten den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, in Experimenten mit ihren innovativen Technologien zu arbeiten.

„Ziel von BeST ist es, den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 bis 13 aller 42 Gymnasien, Gesamtschulen und Realschulen im Bergischen Städtedreieck eine fundierte technische Grundbildung anzubieten", sagt Sarah-Lena Debus. Im letzten Jahr haben mehr als 400 Schülerinnen und Schüler von 43 Schulen der Region an BeST-Kursen teilgenommen, der Mädchenanteil lag bei 42 Prozent.

BeST ist im Bergischen Städtedreieck an sieben Standorten vertreten: in Wuppertal neben der Bergischen Universität am Berufskolleg am Haspel und der Wiesemann & Theis GmbH; in Solingen an der Städtischen Gesamtschule und in Remscheid am Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie, dem Berufskolleg Technik Remscheid und Technischen Gymnasium Remscheid sowie dem Deutschen Röntgen Museum.

BeST ist ein von der Bundesagentur für Arbeit (Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen), der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) sowie der Bergischen Universität Wuppertal getragenes Projekt. Es wird unterstützt von den Schulen, Städten und Wirtschaftsunternehmen aus dem Bergischen Land.

www.nrw-best.de


Kontakt
:
Geschäftsstelle zdi-Zentrum BeST Bergisches Schul-Technikum
Projektkoordinatorin Sarah-Lena Debus
Telefon 0202/439-1833
E-Mail debus@nrw-best.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0123_best.html