Uni-Video CAMPUSLUFT jetzt auch in japanischer Fassung

15.02.2012

Uni-Video CAMPUSLUFT jetzt auch in japanischer Fassung

Im Aufnahmestudio (v.l.n.r.): Prof. Per Jensen mit Sprecherin Miho Otsuka und Hikaru Aso, Sprachregie. Im Aufnahmestudio (v.l.n.r.): Prof. Per Jensen mit Sprecherin Miho Otsuka und Hikaru Aso, Sprachregie. Klick auf das Foto: Größere Version
(2500 x 1517 pix, 1,93 MB)

Premiere auf Japanisch hat diese Woche der Videofilm CAMPUSLUFT. Es ist bereits die achte Sprachversion des seit 2009 auf der Homepage der Universität abrufbaren Videofilms. In knapp fünfeinhalb Minuten stellt er die Bergische Universität aus der Vogelperspektive vor und präsentiert Impressionen von den drei Standorten der Uni im Wuppertaler Stadtgebiet, Campus Grifflenberg, Campus Freudenberg und Campus Haspel, ergänzt durch kurze Infos über Uni und Stadt.

In deutscher und englischer Sprache steht das Video seit 2009 im WWW. 2010 folgten die chinesische und französische Version, 2011 eine russische und – vor dem Hintergrund der Partnerbeziehung zwischen Wuppertal und Košice – eine slowakische Version, dann Anfang dieses Jahres eine spanische Synchronisation.

Die japanische Auflage von CAMPUSLUFT ist damit jetzt die achte Version. Die Übersetzung besorgte Miwa Sakai-Severin, Lehrbeauftragte für Japanisch am Sprachlehrinstitut der Bergischen Universität, gemeinsam mit Yumi Gushima von der Ochanomizu-Universität in Tokio, einer der beiden staatlichen Frauenuniversitäten Japans. An den Synchronisationsarbeiten im Studio waren die beiden japanischen Chemie-Austauschstudentinnen Miho Otsuka und Hikaru Aso von der Ochanomizu-Universität beteiligt, die sich auf Einladung von Prof. Per Jensen, Ph.D. vom Fachgebiet Physikalische und Theoretische Chemie im Wintersemester 2011/12 an der Bergischen Universität aufhielten. Miho Otsuka war auch die Sprecherin. Prof. Jensen hat seit vielen Jahren intensive Beziehungen zu japanischen Universitäten.

Hergestellt wurde das Video in TV-Qualität, Seitenverhältnis 4:3, von der Filmproduktion Steffens & Vogelsang. Kameramann, Fotograf und Filmemacher Gerd Vogelsang hatte mit einem Hubschrauber in 300 Metern Höhe Wuppertal überflogen. Konzeption und Text von „Campusluft“ sind von Uni-Pressesprecher Michael Kroemer.

Für Mediaplayer:

mms://stream.uni-wuppertal.de/wuppertal_01jp.wmv

Für Realplayer:

rtsp://stream.uni-wuppertal.de/wuppertal_01jp.wmv

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0215_campusluft.html