Jazz, Klezmer und Fantasie in der Reihe UNIKONZERT

03.04.2012

Jazz, Klezmer und Fantasie in der Reihe UNIKONZERT

18. April, 20 Uhr, Musiksaal: Thomas Rückert Trio. 18. April, 20 Uhr, Musiksaal: Thomas Rückert Trio.

Eine bunte Mischung unterschiedlicher Musikstile präsentiert die Reihe UNIKONZERT auch in diesem Sommersemester. Los geht‘s am 18. April um 20 Uhr im Musiksaal auf dem Campus Grifflenberg mit kreativen Swing- und Jazzklängen, improvisiert vom Thomas Rückert Trio. Veranstalter der Reihe UNIKONZERT ist die Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität (GFBU).

Mit viel Spielwitz und erfrischend undogmatisch verbinden die Musiker um Jazzpianist Thomas Rückert zeitgenössische Strömungen zu einem ganz eigenen Sound, der bei aller Komplexität durch seinen Groove besticht. Dem Trio geht es weniger um vordergründige Virtuosität, als um das Ausloten neuer Klangdimensionen.

Zu einer musikalischen Reise nach Bessarabien, einem Landstrich zwischen Rumänien und der Ukraine, lädt das Trio „A tickle in the heart“ am 23. Mai in die Unterbarmer Pauluskirche. Die Musiker entführen ihr Publikum in die Welt der jiddischen Klezmermusik mit bessarabischen Einflüssen und präsentieren mitreißende, leidenschaftliche Melodien mit Klarinette, Hirtenflöte, Gitarre, Mandoline, Kontrabass und Gesang.

23. Mai, 20 Uhr, Pauluskirche:A tickle in the heart. 23. Mai, 20 Uhr, Pauluskirche:
A tickle in the heart.

Mit „Phantasia“ – einer bunten musikalischen Mischung aus verschiedenen Epochen und Stilen – kommt das Saxophon-Quartett Pindakaas am 13. Juni in die Pauluskirche. Neben Werken von Hayden und Schubert gehören Filmmusik von Komponist John Williams (Star Wars, Indiana Jones) und Melodien aus Walt Disney-Filmen zum Repertoire von Pindakaas. In der märchenhaften Musikwelt begegnen dem Publikum tanzende Schmetterlinge, Kamele und rosarote Panther.

Ein weiteres Highlight in der Pauluskirche präsentieren Chor und Orchester der Bergischen Universität am 26. Juni unter Leitung von Christoph Spengler. Der Chor singt u.a. ein Medley aus dem Musical „Les Misérables“. Auf dem Programm des Orchesters stehen u.a. ein Brandenburgisches Konzert von Johann Sebastian Bach, der erste Satz der „Unvollendeten“ von Franz Schubert, aber auch zeitgenössische Filmmusik aus „Der Herr der Ringe“ und ein Medley aus „A Chorus Line“.

Die UNIKONZERT-Reihe endet in diesem Sommer am 11. Juli mit einem Auftritt des Berliner Quintetts „Bassa“ und seinem Tangomondo – einer neuen Musikrichtung aus Tango- und Jazzelementen, Flamenco-Rhythmen und orientalischen Klängen. Die fünf Musiker präsentieren fantasievolle Instrumentalmusik, inspiriert von unterschiedlichen Musikgenres und Kulturen.

11. Juli, 20 Uhr, Pauluskirche:
Bassa. 11. Juli, 20 Uhr, Pauluskirche: Bassa.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Die erste Veranstaltung findet im Musiksaal in der Gaußstraße auf dem Campus Grifflenberg statt, alle weiteren in der Pauluskirche.

Kartenvorbestellungen ab sofort bei Uwe Blass, Wissenschaftstransferstelle, unter 0202/439-2346 oder blass@uni-wupertal.de.

Vorverkauf Bücher Köndgen@uni, Infozentrum Döppersberg, Vorverkauf 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro, Abendkasse 9,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro.

www.uni-wuppertal.de/service/veranstaltungen/uni-konzerte/
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0304_konzerte.html