Wuppertaler Sozialpädagogen veranstalten Forschungsforum

26.03.2012

Wuppertaler Sozialpädagogen veranstalten Forschungsforum

Prof. Dr.Heinz Sünker Prof. Dr.
Heinz Sünker

Das Forschungszentrum Kindheiten.Gesellschaften an der Bergischen Universität hat unter Leitung von Prof. Dr. Heinz Sünker, Prof. Dr. Gertrud Oelerich und Dr. Rita Braches-Chyrek im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Mitte März in Osnabrück ein Forschungsforum zum Thema: „Kinderwelten als Grenzgänge? Kinder als GrenzgängerInnen veranstaltet“.

Ziel des Forschungsforums war eine Bestandsaufnahme der aktuellen Zugänge zur neuen interdisziplinären Grundlegung der Kindheitsforschung. Im Mittelpunkt stand die kritische Diskussion unterschiedlicher Forschungsschwerpunkte. Diskutiert wurden Erkenntnisse über die Herstellung von Kindheit als Grenzgang in den klassischen Forschungsfeldern der Kinderarmut und der Kindheit in Pflegefamilien als auch Erkenntnisse aus neueren Feldern wie der Forschung über Kinderflüchtlinge und halbjüdische Kindern.

www.dgfe.de


Kontakt:

Prof. Dr. Heinz Sünker
Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften
Telefon 0202/439-2295
E-Mail suenker@uni-wuppertal.de

Dr. Rita Braches-Chyrek
Telefon 0202/439-2280
E-Mail braches@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0326_forschung.html