24. EXIST-Workshop an der Bergischen Universität Wuppertal

30.03.2012

24. EXIST-Workshop an der Bergischen Universität Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal war Gastgeber des 24. EXIST-Workshops. In Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung, Karlsruhe, präsentierten 32 Expertinnen und Experten auf dem Campus Freudenberg neueste Entwicklungen und Erfahrungen zum Thema Nachhaltigkeit von Gründungsförderung und Unterstützung von Gründungsvorhaben. Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität und Experte für Unternehmertums- und Innovationsforschung, eröffnete den zweitägigen Workshop und präsentierte in seinem Vortrag die „Entrepreneurial University“ als nachhaltigen Standortfaktor im Wettbewerb der Regionen. EXIST („Existenzgründungen aus der Wissenschaft“) ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Anlässlich der EXIST-Workshops treffen sich regelmäßig Expertinnen und Experten aus dem Bereich Unternehmensgründung und -förderung an deutschen Hochschulen, um in Vorträgen und Arbeitsgruppen über aktuelle Projekte und Ideen zu diskutieren.

Bei dem diesjährigen Workshop in Wuppertal präsentierte u.a. Prof. Dr. Christine Volkmann, Inhaberin des UNESCO Lehrstuhls für Entrepreneurship und Interkulturelles Management an der Bergischen Universität, die Ausbildung und Förderung von Unternehmensgründern an Hochschulen aus internationaler Perspektive. Prof. Volkmann ist Mit-Autorin der vom Weltwirtschaftsforum 2009 veröffentlichten Studie „Educating the Next Wave of Entrepreneurs“. Dr. Jens Mundhenke vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gab einen Überblick zum aktuellen Stand der BMWi-Förderung innovativer Gründungen.

Bei einer Abendveranstaltung in der Historischen Stadthalle Wuppertal wurde den rund 200 Workshop-Teilnehmern aus ganz Deutschland die Stadt Wuppertal und das Bergische Land als gründungsfreundliche Region nähergebracht.

„Auf unserem Workshop haben wir nicht nur Gründungsförderer aus deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammengebracht, sondern auch spannende Diskussionen zur Nachhaltigkeit der EXIST-Förderungen an deutschen Hochschulen geführt,“ fasst Dr. Sean Patrick Saßmannshausen, Geschäftsführer des Instituts für Gründungs- und Innovationsforschung der Bergischen Universität, den Erfolg der Veranstaltung zusammen.

Mitveranstalter der Tagung war das Dr. Werner Jackstädt Zentrum für interdisziplinäre Unternehmertums- und Innovationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal. Gefördert wurde sie durch Mittel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds).

http://www.exist.de/


Kontakt
:
Dr. Thorsten Böth
Projektmanager am Institut für Gründungs- und Innovationsforschung (IGIF)
Schumpeter School of Business and Economics
Telefon: 0202/439-3912
E-Mail boeth@wiwi.uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0330_exist.html