Bergische Universität ehrt Spitzensportler

25.04.2012

Bergische Universität ehrt Spitzensportler

Seit 2006 ist die Bergische Universität eine Seit 2006 ist die Bergische Universität eine "Partnerhochschule des Spitzensports" (v.l.n.r.): Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Boxerin und Diplom-Ingenieurin Olivia Luczak, Triathletin und Studentin Franziska Scheffler mit Prof. Dr. Michael Böhnke, Beauftragter für den Spitzensport an der Bergischen Universität. (Auf dem Bild fehlen Lena Schmidt und Dominique Tran, die zurzeit im Trainingslager sind.)Klick auf das Foto: Größere Version
(4000 x 2876 pix; 1,86 MB)
Foto Sebastian Jarych

Die Bergische Universität hat heute vier Spitzensportler – Studierende und Wissenschaftliche Mitarbeiter – für ihr sportliches Engagement und ihre Leistungen in Studium und Wissenschaft geehrt. Die Athletinnen und Athleten feierten 2011 bei Deutschen und Internationalen Meisterschaften Erfolge in den Sportarten Boxen, Taekwondo, Laufen und Triathlon.

Im Rahmen der Senatssitzung wurden ausgezeichnet:

Boxerin Olivia Luczak ist Diplom-Ingenieurin der Sicherheitstechnik und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bauingenieurwesen. 2011 wurde sie Vize-Europameisterin sowie Deutsche und Polnische Meisterin im Weltergewicht. Aufgrund einer Verletzung platzte ihr Traum von einer Teilnahme an Olympia 2012 kurz vor der Qualifikation. Jetzt steht für die Wuppertalerin ihre Promotion im Lehr- und Forschungsgebiet Güterverkehrsplanung und Transportlogistik bei Prof. Dr.-Ing. Bert Leerkamp im Vordergrund.

Taekwondo-Sportler Dominique Tran studiert Wirtschaftsingenieurwesen in Wuppertal. Er siegte 2011 bei den Deutschen Meisterschaften U 21 bis 54 Kilogramm und wurde Zweiter bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften bis 58 Kilogramm. Tran ist zurzeit auf einem Kaderlehrgang zur Vorbereitung auf die U 21 Europameisterschaften.

Läuferin Lena Schmidt wurde 2011 Deutsche Meisterin über 400 Meter bei den U 23 Juniorinnen und Deutsche Hochschulmeisterin über 200 Meter. Die Hildenerin ist zurzeit die zweitschnellste 400-Meter-Sprinterin in Deutschland und bereitet sich in einem Trainingslager auf die Qualifikationswettkämpfe für Olympia 2012 vor. Schmidt studiert Mathematik und Sport in Wuppertal und schreibt an ihrer Bachelor-Thesis.

Triathletin Franziska Scheffler studiert Germanistik, Mathematik und Grundlagen der Naturwissenschaften und Technik auf Lehramt in Wuppertal. Die Hildenerin erkämpfte sich 2011 den ersten Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften und den Deutschen Triathlon Meisterschaften in der Altersklasse 20 bis 24. Auch im Duathlon (Laufen, Radfahren) siegte Scheffler bei den Deutschen Meisterschaften U 23.

Um Sportler bei ihrer dualen Karriere zu unterstützen, hatte die Bergische Universität 2006 den Vertrag „Partnerhochschule des Spitzensports“ unterzeichnet. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) hatte die Initiative „Partnerhochschulen des Spitzensports“ gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz, dem Deutschen Sportbund und dem Deutschen Studentenwerk durch einen Rahmenvertrag gestartet. Rund 90 Hochschulen unterstützen seitdem Spitzenathleten dabei, ihr Studium mit Wettkampf- und Trainingsanforderungen zu vereinbaren.

www.hochschulsport.uni-wuppertal.de


Kontakt
:
Prof. Dr. Michael Böhnke, Beauftragter für den Spitzensport
Telefon 0202/439-23 53, E-Mail mboehnke@uni-wuppertal.de

Michael Fahlenbock, Akad. Dir., Hochschulsportbeauftragter
Telefon 0202/ 439-20 08, E-Mail fahbo@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0425_spitzensport.html