Delegation aus Moskau zu Gast an der Bergischen Universität

08.05.2012

Delegation aus Moskau zu Gast an der Bergischen Universität

Prof. Konstantin Antipow, seit 2011 Rektor der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen, war zu Gast an der Bergischen Universität Wuppertal.

Erfolgreiche russisch-deutsche Kooperation (v.l.n.r.): Prof. Dr. Dr.h.c. Hartmann Liebetruth, Bergische Universität, Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Prof. Konstantin Antipow, Rektor der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen, Prof. Dr. Heinz-Reiner Treichel, Bergische Universität, mit Anna Berdovshchikova und Prof. Alan Kasaev, beide Moskauer Staatliche Universität für das Druckwesen. Erfolgreiche russisch-deutsche Kooperation (v.l.n.r.): Prof. Dr. Dr.h.c. Hartmann Liebetruth, Bergische Universität, Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Prof. Konstantin Antipow, Rektor der Moskauer Staatlichen Universität für das Druckwesen, Prof. Dr. Heinz-Reiner Treichel, Bergische Universität, mit Anna Berdovshchikova und Prof. Alan Kasaev, beide Moskauer Staatliche Universität für das Druckwesen.Foto Maren Wagner

Seit 1992 sind die Hochschulen durch einen Kooperationsvertrag miteinander verbunden. Im Rahmen der Kooperation wurden bisher zahlreiche Projekte realisiert und Austausch-
programme mit Studierenden und Dozenten durchgeführt.

Bei einem Treffen mit dem Wuppertaler Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch sprachen Vertreter beider Hochschulen über aktuelle und zukünftige Projekte.

Auf Wuppertaler Seite wird die Kooperation nach der Pensionierung von Prof. Dr. Dr.h.c. Hartmann Liebetruth, Fachgebiet Druckereiwirtschaft, betreut von Prof. Dr. Heinz-Reiner Treichel, Fachgebiet Medienökonomie und Innovationsmanagement.

Die Moskauer Staatliche Universität für das Druckwesen wurde 1930 gegründet und hat zurzeit rund 6.000 Studierende.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0508_moskau.html