Vortrag „Die Rastlosigkeit des Kapitalismus“ und Praxistag

05.06.2012

Schumpeter School of Business and Economics im Juni:

Vortrag „Die Rastlosigkeit des Kapitalismus“ und Praxistag

0604_schumpeter.gif

Die „Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung“ – eines der Hauptwerke des Ökonoms Joseph A. Schumpeter – erschien vor 100 Jahren. Aus diesem Anlass lädt die Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität Wuppertal am Mittwoch kommender Woche (13. Juni) zu dem Vortrag „Schumpeter und die Rastlosigkeit des Kapitalismus“ ein. Referent ist Prof. Dr. Heinz D. Kurz von der Universität Graz, einer der führenden Schumpeter-Experten und weltweit bekannter Forscher der Geschichte des ökonomischen Denkens. Beginn 10.15 Uhr. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 33 im Gebäude K auf dem Campus Grifflenberg, Gaußstr. 20.

Eine Woche später findet unter Federführung der Schumpeter School Stiftung erstmals der „Schumpeter School Praxistag“ statt (Donnerstag, 21. Juni, 15 bis 19 Uhr). Prof. Dr. Norbert Koubek, Sprecher des Vorstandes der Schumpeter School Stiftung: „Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die von Schumpeter geschaffene Figur des Entrepreneurs bzw. des Dynamischen Unternehmers, der Innovationen entwickelt, durchsetzt und damit wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen hervorruft.“ Auf dem Praxistag stellen sich verschiedene familiengeführte Unternehmen der Region vor. Die Veranstaltung endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Familiengeführte Unternehmen und Globalisierung“. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 32 im Gebäude K auf dem Campus Grifflenberg, Gaußstraße 20.

Joseph Schumpeter (1883-1950) ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsforscher des 20. Jahrhunderts. Er lehrte und forschte in Österreich, Deutschland und den USA, engagierte sich in der Wirtschaftspolitik und war Mitbegründer der Zeitschrift „Der Volkswirt“, Vorläuferin der „Wirtschaftswoche“. Um sein internationales Profil zu schärfen, hatte der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Bergischen Universität 2008 seine Bezeichnung erweitert und heißt seitdem „Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics“.

Einzelheiten unter www.schumpeter-school-stiftung.de
und www.wiwi.uni-wuppertal.de.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0605_schumpeter.html