Delegation aus Michigan zu Gast an der Bergischen Universität

15.06.2012

Delegation aus Michigan zu Gast an der Bergischen Universität

Zum ersten Mal war eine Delegation der University of Michigan (Ann Arbor), Standort Flint, zu Gast an der Bergischen Universität. Der Leiter des Standortes Flint, Prof. Dr. Gerard Voland, Provost der University of Michigan-Flint, und Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch unterzeichneten ein „Memorandum of Understanding“ als Ausgangspunkt für die zukünftige Zusammenarbeit.

Planen neue Kooperation (v.l.n.r.): Bibliotheksdirektor Robert Houbeck, University of Michigan-Flint, Prof. Dr. Vahid Lotfi, Senior Vice Provost an der University of Michigan-Flint, Prof. Dr. Gerard Voland, Provost der University of Michigan-Flint, Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Anja Kluge, Referentin für Internationale Angelegenheiten, und Andrea Bieck, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes. Planen neue Kooperation (v.l.n.r.): Bibliotheksdirektor Robert Houbeck, University of Michigan-Flint, Prof. Dr. Vahid Lotfi, Senior Vice Provost an der University of Michigan-Flint, Prof. Dr. Gerard Voland, Provost der University of Michigan-Flint, Uni-Rektor Prof. Dr. Lambert T. Koch, Anja Kluge, Referentin für Internationale Angelegenheiten, und Andrea Bieck, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes. Foto Janine Dietz

Begleitet von Prof. Dr. Vahid Lotfi, Senior Vice Provost an der University of Michigan-Flint, und Bibliotheksdirektor Robert Houbeck traf sich Prof. Dr. Gerard Voland mit Vertretern verschiedener Fachbereiche der Bergischen Universität und sprach über zukünftige Kooperationsmöglichkeiten in Forschung und Lehre. Nächster Schritt soll die Einrichtung themenspezifischer Arbeitsgruppen sein, um die wissenschaftlichen Bereiche und Inhalte für die Kooperation weiter zu konkretisieren.

Für 2013 ist ein Gegenbesuch Wuppertaler Wissenschaftler geplant, um die nächsten Schritte der Zusammenarbeit sowie den Austausch von Dozenten und Studierenden zu diskutieren.

Die University of Michigan-Flint ist einer der drei Standorte der University of Michigan. Auf dem Campus Flint, gegründet 1956, studieren zurzeit rund 8.300 Studentinnen und Studenten in 26 Bachelor- und Masterprogrammen. Die Fächervielfalt reicht von Wirtschafts- und Naturwissenschaften bis hin zu Gesundheitsmanagement, Sprach-und Literaturwissenschaften sowie ausgewählten Bereichen der Ingenieurswissenschaften.

Zur Lehr-und Forschungsphilosophie gehört auch die Unterstützung der regionalen Entwicklung. Ähnlich wie an der Bergischen Universität sind Initiativen zur Existenzgründung ein wichtiges Instrument für die Unterstützung lokaler Firmengründungen. So könnte der Bereich „Unternehmertum und wirtschaftliche Entwicklung“ einer der Schwerpunkte der künftigen Zusammenarbeit zwischen der University of Michigan-Flint und der Bergischen Universität Wuppertal werden.

www.umflint.edu
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0615_michigan.html