Studenten der Bergischen Universität bei Rennen am Hockenheimring

31.07.2012

Studenten der Bergischen Universität bei Rennen am Hockenheimring

(Aktualisiert am 06.08.2012) Vom 31. Juli bis 5. August fand am Hockenheimring der internationale Formula Student Wettbewerb statt. Die Bergische Universität war mit dem GreenLion Racing Team beteiligt und belegte insgesamt den 37. Platz. Betreut wird das Projekt durch das Fachgebiet Konstruktion von Prof. Dr. Peter Gust. Bei der Formula Student Germany traten 77 Teams mit Studierenden aus aller Welt gegeneinander an.

formulastudent.jpg Foto GreenLion Racing Team

Die mehr als 20 Wuppertaler Studierenden aus den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaft und Kommunikationsdesign bauten ab Anfang des Jahres an ihrem Formelfahrzeug – dem grünen Löwen.

Gewinner des internationalen Konstrukteurswettbewerbs ist nicht das Team mit dem schnellsten Auto, sondern mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion, Finanzplanung, Verkaufsargumenten und Rennperformance.

Die Teams der Formula Student Germany treten als fiktive Unternehmen auf, die Formel-Rennwagen entwickeln, konstruieren und als Prototyp fertigen. Die Rennwagen müssen sich auszeichnen durch: gute Fahreigenschaften, Zuverlässigkeit, geringen Verbrauch sowie einfache Handhabung und Wartung. Im wirtschaftlichen Teil des Wettbewerbs werden die Prototypen fiktiv in einer Kleinserie vermarktet.

Der Formula Student Wettbewerb findet seit 2006 in Deutschland unter Schirmherrschaft des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) statt.

www.greenlionracing.de
www.formulastudent.de
 

Kontakt:
Cem Mandirali, Gesamtleitung
Alexander Nöll, Gesamtleitung
E-Mail Kontakt@greenlionracing.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0731_formula.html