Mit dem Solarauto durch den Ideenpark

03.09.2012

Mit dem Solarauto durch den Ideenpark

Rund 320.000 Besucher kamen im August zum Ideenpark 2012 in die Essener Messehallen. Unter dem Motto „Autos selbst gebaut“ und „Licht und Farben“ präsentierten Dr. Heike Blümer und Emanuel Haselmeier vom Lehr- und Forschungsgebiet Didaktik des Sachunterrichts sowie Mitarbeiter von Prof. Dr. Michael Tausch, Fachgebiet Didaktik der Chemie, verschiedene Experimente. Neben der Bergischen Universität, dem Bergischen Schul-Technikum BeST und der Junior Uni beteiligen sich über 150 Unternehmen, Hochschulen und Bildungsinitiativen aus ganz Deutschland am Ideenpark.

Am Stand von Heike Blümer, Emanuel Haselmeier und ihren 10 Studierenden konnte sich jedes Kind ein eigenes Solarauto bauen – natürlich im Kleinformat. Mit Hilfe einer Solarzelle und genügend Beleuchtung flitzten die Autos dann unter den Augen ihrer Erbauer über die Teststrecke. Insgesamt fertigten Besucher aller Altersstufen 500 Autos an, die sie gratis mit nach Hause oder auf ihre Entdeckungsreise durch den Ideenpark nehmen durften.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Bergischen Schul-Technikum und der Universität auf dem Ideenpark 2012: (vorne) Lena Schürhoff (BeST), (sitzend, v.l.n.r.) Dr. Heike Blümer, Marina Klaukien, Anna-Marie Beer, Clara Dittrich, Kira Voigt und Sabine Junker (alle Fach Technik, Bergische Uni) sowie (stehend, v.l.n.r.) Daniel Schürhoff (BeST), Emanuel Haselmeier, Dustin Gartmann, Kevin Mösges, Felix Maiwald (alle Fach Technik, Bergische Uni), Peter Schürhoff, Matthias Lorenz (beide BeST), Dr. Claudia Bohrmann-Linde (Fach Didaktik der Chemie, Bergische Uni) und Dr. Peter Jonk, Leiter der Wissenschaftstransferstelle.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Bergischen Schul-Technikum und der Universität auf dem Ideenpark 2012: (vorne) Lena Schürhoff (BeST), (sitzend, v.l.n.r.) Dr. Heike Blümer, Marina Klaukien, Anna-Marie Beer, Clara Dittrich, Kira Voigt und Sabine Junker (alle Fach Technik, Bergische Uni) sowie (stehend, v.l.n.r.) Daniel Schürhoff (BeST), Emanuel Haselmeier, Dustin Gartmann, Kevin Mösges, Felix Maiwald (alle Fach Technik, Bergische Uni), Peter Schürhoff, Matthias Lorenz (beide BeST), Dr. Claudia Bohrmann-Linde (Fach Didaktik der Chemie, Bergische Uni) und Dr. Peter Jonk, Leiter der Wissenschaftstransferstelle.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Prof. Tausch zeigten Versuche zu Herstellung einer Solarzelle und zu organischen Leuchtdioden (OLEDS).

Der Ideenpark wurde 2004 vom ThyssenKrupp Konzern ins Leben gerufen und fand 2012 zum vierten Mal statt. Er ist als Erlebniswelt konzipiert und soll Besucher für Technik und Innovation begeistern, technische Kreativität fördern und die Bedeutung technischer Neuerungen für die Zukunft verdeutlichen.

www.ideenpark.de
nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0903_ideenpark.html