Wuppertaler Gründungsberater im Finale des EXIST-priME-Cup

05.09.2012

Wuppertaler Gründungsberater im Finale des EXIST-priME-Cup

Im Finale des bundesweiten Planspielwettbewerbs EXIST-priME-Cup (v.l.n.r.): Daniel Bohlmann, Stefan Gladbach und Daniel Bechem.

 Im Finale des bundesweiten Planspielwettbewerbs EXIST-priME-Cup (v.l.n.r.): Daniel Bohlmann, Stefan Gladbach und Daniel Bechem.

Dipl.-Kfm. Daniel Bohlmann und Dipl.-Ök. Stefan Gladbach, Gründungsberater am Institut für Gründungs- und Innovationsforschung an der Bergischen Universität, haben gemeinsam mit dem von ihnen betreuten Gründer, Daniel Bechem von „LED it glow“, das Finale im bundesweiten Gründungsplanspiel EXIST-priME-Cup erreicht. Das Wuppertaler Team setzte sich im Halbfinale gegen zehn Hochschul-Teams durch. Ausrichter des zweitägigen rechnergestützten Planspiels Ende August war die Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig.

Der EXIST-priME-Cup ist ein mehrstufiger Planspielwettbewerb, den gründungsorientierte Hochschulen untereinander austragen. Unter dem Motto „Unternehmer werden mit Spaß am Spiel!“ treffen interdisziplinäre Teams aus 3 bis 6 Teilnehmern über mehrere Spielperioden hinweg unternehmerische Entscheidungen. Die Teams simulieren Unternehmensleitungen, die im Wettbewerb mit anderen Unternehmen stehen und sich durchsetzen sollen. Neben gründungsrelevanten Inhalten und Kennzahl-Berechnungen sind Präsentationstechniken und Kreativität ebenso gefragt wie das Treffen von Entscheidungen in Stresssituationen.

Am EXIST-priME-Cup nehmen jährlich rund 3.000 Studierende und Promovierende aller Fachbereiche und Fachrichtungen von Universitäten und Fachhochschulen aus ganz Deutschland teil.

Beim Finale am 20. und 21. September in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin treten 15 Teams gegeneinander an.

www.exist-primecup.de


Kontakt
:
Dipl.-Ök. Stefan Gladbach
Institut für Gründungs- und Innovationsforschung (IGIF)
Schumpeter School of Business and Economics
Telefon 0202/439-3901
E-Mail gladbach@wiwi.uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/0905_exist.html