Prof. Maria Anna Kreienbaum ist Gastgeberin einer Tagung über Sambia

10.10.2012

Prof. Maria Anna Kreienbaum ist Gastgeberin einer Tagung über Sambia

1010_kreienbaum_buch.jpg

Die Wuppertaler Pädagogin Prof. Dr. Maria Anna Kreienbaum hat gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Dr. Katja Gramelt und zwei weiteren Wissenschaftlern das Buch „Entwicklung, Bildung und Begegnung am Beispiel Sambias“ herausgegeben.

Das Buch enthält Beiträge in deutscher und englischer Sprache und beleuchtet Sambia aus politik-, bildungs- und kulturwissenschaftlicher Perspektive. Thematisiert werden neben der Entwicklung und internationalen Zusammenarbeit auch das Bildungssystem und die Schulentwicklung Sambias sowie Erfahrungen mit interkulturellen Begegnungen und die dabei entstehenden Lernprozesse.

Unter Mitwirkung einiger Autorinnen und Autoren des Buches findet am Montag, 29. Oktober, von 10 bis 18 Uhr eine Fachtagung im Gästehaus der Bergischen Universität statt.

Unter dem Titel „Sambia im Spiegel von Entwicklungszusammenarbeit und Bildungsbedarf“ beschäftigen sich die Experten u.a. mit der Frage, ob Entwicklungspolitik in Sambia eine Zukunft hat und inwiefern Sport und Theater die Entwicklung vorantreiben können. Die Veranstaltung ist anmeldepflichtig. Weitere Informationen zu Tagung und Anmeldung unter: www.sambia.uni-wuppertal.de.

2010 fand im Rahmen des Sambia-Projekts unter Leitung von Prof. Maria Anna Kreienbaum bereits eine Exkursion nach Sambia statt. Aktuell hält sich der sambische Gastdozent Oswald Mutale an der Bergischen Universität auf.

Maria Anna Kreienbaum, Katja Gramelt, Jan Hofmann, Christina Liebert (Hrsg.): Entwicklung, Bildung und Begegnung am Beispiel Sambias, Budrich UniPress, Leverkusen und Toronto, 238 Seiten, 19,50 Euro.

www.budrich-verlag.de


Kontakt:
Prof. Dr. Maria Anna Kreienbaum
Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften
Telefon 0202/439-2876
E-Mail kreienbaum@uni-wuppertal.de nächste


Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/1010_kreienbaum.html