Absolvent mit Carl-Rappert-Grundbaupreis ausgezeichnet

18.10.2012

Absolvent mit Carl-Rappert-Grundbaupreis ausgezeichnet

1018_rappertpreis.jpg

Dr.-Ing. Christian Thienert, ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr.-Ing. Matthias Pulsfort vom Lehr- und Forschungsgebiet Geotechnik an der Bergischen Universität, wurde für seine Dissertation mit dem Carl-Rappert-Grundbaupreis ausgezeichnet. Der Preis ist die höchste Auszeichnung der deutschen Gesellschaft für Geotechnik e.V. (DGGT) und wurde bei der 32. Baugrundtagung Ende September in Mainz vergeben.

In seiner mit „summa cum laude“ bewerteten Doktorarbeit beschäftigt sich Thienert mit dem Thema „Zementfreie Mörtel für die Ringspaltverpressung beim Schildvortrieb mit flüssigkeitsgestützter Ortsbrust“. Doktorvater Prof. Dr.-Ing. Pulsfort: „Mit seiner Arbeit zeigt Thienert, dass zementfreie Ringspaltmörtel in ausreichend wasserdurchlässigem Baugrund zumindest gleichwertig zu konventionellen zementhaltigen Mörteln eingesetzt werden können.“

Darüberhinaus seien von Thienert neue Erkenntnisse zur Übertragung des Stützdrucks von Stützflüssigkeiten auf Korngerüste erarbeitet worden, die für den Nachweis der Standsicherheit von flüssigkeitsgestützten Erdwänden, z.B. beim Tunnelvortrieb oder bei der Schlitzwandtechnik praxisrelevant seien.

Christian Thienert studierte Bauingenieurwesen an der Bergischen Uni und war von 2005 bis 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Pulsfort. Inzwischen arbeitet er bei der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA e.V.) in Köln.

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/1018_preis.html