Professoren der Bergischen Universität gründen E-Journal zur Erzählforschung

05.12.2012

Professoren der Bergischen Universität gründen E-Journal zur Erzählforschung

Am Wuppertaler Zentrum für Erzählforschung (ZEF) wurde jetzt mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft das interdisziplinäre E-Journal für Erzählforschung „DIEGESIS“ gegründet. Herausgeber sind die Professoren Dr. Matei Chihaia (Romanistik), Dr. Matías Martínez (Germanistik), Dr. Michael Scheffel (Allgemeine Literaturwissenschaft) und Dr. Roy Sommer (Anglistik). Als redaktionelle Herausgeber sind die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Matthias Aumüller und Dr. Filippo Smerilli tätig.

1205_diegesis.jpg

DIEGESIS schließt eine Lücke. „Denn den vielfältigen Phänomenen des Erzählens widmet sich eine zunehmend interdisziplinär operierende internationale Forschung, gleichwohl gab es bislang kein wissenschaftliches Forum, das es erlaubte, die neuesten Entwicklungen dieser Forschung aus einer möglichst umfassenden, über die Grenzen einzelner Fächer hinausreichenden Sicht zu verfolgen“, sagt Mitherausgeber Prof. Michael Scheffel.

DIEGESIS ist das erste wissenschaftliche E-Journal, das an der Bergischen Universität gegründet wurde. Es verfolgt zwei Hauptziele: Orientierung und Aktualität. In einer thematischen Rubrik erscheinen Aufsätze, die neuere Entwicklungen in der internationalen Erzählforschung reflektieren. In einer zweiten Rubrik werden Neuerscheinungen zeitnah rezensiert und Berichte von aktuellen Tagungen geboten. Das erste Heft ist der „Erzählforschung im 21. Jahrhundert“ gewidmet. Geplante weitere Themen sind u.a. „Erzählen und Medium“, „Interkulturalität des Erzählens“, „Erzählen im Journalismus“, „Narrativität und Kognition“, „Computerspiele in narratologischer Perspektive“.

Die Zeitschrift mit englisch- und deutschsprachigen Beiträgen erscheint zweimal jährlich, ist weltweit frei zugänglich und wird von der Universitätsbibliothek und dem Zentrum für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) unterstützt.

Ein internationaler, mit renommierten Vertretern der Fachdisziplinen Ethnologie, Kunstgeschichte, Jura, Linguistik, Literaturwissenschaft, Philosophie, Psychologie, Theologie und Volkskunde besetzter Beirat gewährleistet, dass die Zeitschrift die sich immer weiter verzweigenden narratologischen Forschungsfelder im Blick behalten kann, so die Herausgeber.

www.diegesis.uni-wuppertal.de
www.zef.uni-wuppertal.de


Kontakt
:
Redaktion DIEGESIS
Telefon 0202/439-2362, -2249
E-Mail diegesis@uni-wuppertal.de

nächste

Druckversion von http://www.presse.uni-wuppertal.de/2012/1205_diegesis.html