14.09.2005

Bundesverdienstkreuz für Alt-Rektor Prof. Dr. Siegfried Maser

Alt-Rektor Prof.
Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser.

Foto: Andreas Fischer, Westdeutsche Zeitung.
 

Für seinen überragenden Einsatz für die Verständigung zwischen Liegnitz und Wuppertal ist Alt-Rektor Prof. Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Peter Jung, der die Auszeichnung vornahm, lobte in einer Feierstunde im Rathaus vor allem den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz von Prof. Maser.

Der im vergangenen Jahr emeritierte Professor für Designtheorie, der von 1987 bis 1991 Rektor der Bergischen Universität war, leitet seit 1994 den Wuppertaler Freundeskreis Liegnitz e.V. In dieser Funktion habe er den freundschaftlichen Dialog zwischen beiden Städten vorangetrieben und sich große Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung erworben, sagte der Oberbürgermeister. Auch das Hilfsprogramm zugunsten kranker polnischer Kinder ist unter Masers Federführung realisiert worden. Dieses Programm hilft Liegnitzer Kindern, die durch das Einatmen ungefilterter Schwermetalldämpfe der Liegnitzer Kupferhütte schwer erkrankt sind.

Oberbürgermeister Peter Jung hob hervor, dass sich Maser als Professor und als Rektor der Bergischen Universität für den wissenschaftlichen und studentischen Austausch mit der Wuppertaler Partnerstadt Kosice und der Partneruniversität, der TU Kosice, stark gemacht, sich um slowakische Gaststudenten in Wuppertal gekümmert und finanzielle und weitere materielle Hilfe geleistet habe.

Prof. Dr. Dr.h.c. Siegfried Maser ist außerdem Träger des Wuppertaler Toleranzordens. Für die Hochschulleitung gratulierte Prorektor Prof. Dr. Wolfgang Spiegel dem Alt-Rektor zu der hohen Auszeichnung.
 

Druckansicht / vorherige / nächste / zur Übersicht