Presse- und Informationsstelle

Medieninformation

15.11.2004

Die Universität trauert um ihren Ehrenbürger Gustav Adolf Baum

Gustav Adolf Baum aus Anlass einer Ausstellungseröffnung mit Werken seiner Frau Stella in der Universitätsbibliothek, mit der er sich besonders verbunden fühlte; links Rektor Prof. Dr. Dr.h.c. Volker Ronge, rechts Bibliotheksdirektor Dr. Dieter Stäglich.

Gustav Adolf Baum, gemeinsam mit seiner Frau Stella erster Ehrenbürger der Bergischen Universität, ist am Wochenende wenige Tage nach Vollendung seines 90. Geburtstags verstorben. Schon kurze Zeit nach der Gründung der Bergischen Universität 1972 wurden Gustav Adolf und Stella Baum 1976 zu den ersten Ehrenbürgern der Hochschule ernannt. Gustav Adolf Baum hatte sich in der Aufbauzeit der Universität auch um die Entwicklung Wuppertals zur Universitätsstadt verdient gemacht.

In Hause Baum wurden zahlreiche Kontakte zwischen Gründungsrektorat, neu berufenen Professoren und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Stadt und Land mit Wirtschaft, Politik und Kunst geknüpft und vertieft. Daraus entwickelte sich eine Tradition und Verbindung zwischen dem Ehepaar Baum und der Universität bis heute. 1996 wurden beide aus Anlass ihres 20jährigen Jubiläums als Ehrenbürger von der Universität im Beisein von Ministerpräsident Johannes Rau geehrt.

Rektor Prof. Dr. Dr.h.c. Volker Ronge in einem Nachruf der Universität: "Ungezählte Universitätsangehörige konnten die Gastfreundschaft ihres Ehrenbürgers Gustav Adolf Baum und seiner Frau erfahren. Die Bergische Universität wird das Andenken Gustav Adolf Baums in Ehren halten."
 

 

 

© Presse- und Informationsstelle Bergische Universität Wuppertal
Gaußstr. 20 – 42119 Wuppertal
Verantwortlich für den Inhalt: Michael Kroemer
Tel.: 0202/439-2405 – E-Mail: presse@uni-wuppertal.de